anstrengendes Cusco

geschrieben von martin, am Wednesday, 16. May 2007. Kategorie(n): Martin,Reisen,Südamerika 2007 - unterwegs.  

Also diese WMDR-Biketour in La Paz ist nichts mehr für Abenteuerlustige. Wer Action und Spannung sucht, soll ja nicht diese Tour buchen! Wer hingegen einen gemütlichen Tag auf dem Velo verbringen, entspannt den Berg hinunterrollen, und die schöne Landschaft geniessen will, dem sei die Tour empfohlen. (Da heute vom motorisierten Verkehr eine Umfahrungsstrasse benutzt wird, ist diese Strasse nicht mehr gefährlich.)

Nach einer kurzen Reisekrise in La Paz (soll ich wirklich nach Cusco? Alle gehen nach Cusco… ist sicher völlig überfüllt mit Touris… vielleicht ginge ich besser ein paar Tage nach Rio oder so, etwas ausspannen…) hielt ich mich dann doch an den Reiseplan, und es ging per Bus via Copacabana am Titicacasee (inkl. Kurzbesuch auf der Isla del Sol) und Puno nach Cusco (Peru). Und es lohnte sich definitiv: Cusco hat – trotz vieler Touris – immer noch sehr viel Charme, und es gibt in und rund um diese ehemalige Inkahauptstadt extrem viel zu sehen und zu tun. Meine Tagesaktivitäten waren: i) Zwei geführte Tagestouren, um die Ruinen / Denkstätten rund um Cusco und im Heiligen Tal der Inkas (Valle Sagrado) zu besichtigen, ii) zwei Tage für die Besichtigung von Machu Picchu / Aguas Calientes, iii) ein Tag ein Motorrad inkl. Guide mieten, iv) drei Tage Ausflug in den Dschungel von Peru (bei Puerto Maldonado), v) einen Tag Tandemflug (Paragliding). Ein ziemliches Programm also, und eigentlich könnte man noch viel mehr unternehmen.. Gestern nahm ich trotzdem Abschied von Cusco, und bin via Lima nach Quito geflogen.

IslaDelSol - ValleSagrado - Toeffahren - Urwaldtrip - Cusco - Paragliding

*************************
Resumen en español:

El WMDR biking en La Paz estaba muy tranquilo – hoy este tour ya no es para gente que busca aventura, sino para personas que les gustan disfrutar un dí­a tranquilo en bici, disfrutando un paysaje muy bonito.
En La Paz tomé el autobús a Copacabana (al bordo del lago Titicaca) y visité la Isla del Sol, según la leyenda el lugar de nacimiento de los primeros Inkas. De Copacabana fui para Cusco en Perú (con estancia corta en Puno), donde me quedé por más de una semana! Cusco me gustó muchissimo.. aunque hay muchos turistas, la ciudad aún tiene mucho encanto, y se puede hacer muchas actividades. Yo hize dos tours (de un dí­a cada uno) para visitar lugares antiguos de los Inkas, un tour de dos dí­as para conocer Aguas Calientes con Machu Picchu, alquilé una moto con guí­a por un otro dí­a y paseamos en los alrededores de Cusco (montañas, pueblos, monumentos). Por otros tres dí­as hize un tour en la selva (cerca de Puerto Maldonado), y el último dí­a en Cusco estaba disfrutando en el aire (parapente).. aun se podría hacer mucho mas en Cusco.. ah, y casi olvidé mencionar la vida nocturna…

Hace ahora una semana cuando me desperté de Cusco y fui a Quito.

5 responses to “anstrengendes Cusco”

  1. Martin says:

    hmm… die spinne scheint abzuschrecken, niemand wagt es mehr, einen kommentar zu schreiben.. he nu, dann schreib ich mir halt selbst ein bisschen 🙂

  2. Natalia says:

    Hola
    Me amagino que debes estar muy bien.
    La gente de Quito es muy buena onda y cariñosa como los chilenos.Aprovecha de conocer su cultura y sus hermosos paisajes, además de darás cuenta qué tan diferentes hablan el castellano ellos, es más fácil de entender.
    Yo acabo de llegar de Yerba Loca (cerca del glaciar), fui con el club y el lugar realmente hermoso.
    Espero que estes bien y cuídate mucho.
    Besitos desde Santiago de Chile

  3. andi says:

    Sali Thoma
    Cool das gsi bisch go flüüge, warte druf das Du Dis Brevet machsch, dänn chömmer amigs zäme nach em Schaffe vom Üetzgi ufe.

    Gang vilicht wider uf Slowenie mit mine GS Gspöndli, isch aber nanig sicher.

    Gnüüss Dini Ziit au gli wider mit em Schatz a de Hand oder?

    Was macht de Affechräbel?

    Underdesse hät au oisi CH-Regierig gfunde, das es besser wär wän ali 50 Mundschütz gäge Vogelgripp dehei würded parat legge. Aber hämmer ja scho vo de UBS.

    Liebe Salut, Andi

  4. Martin says:

    Hei Riedi

    Affechraebel isch wieder verheilt, schiint kei Tollwuet gha z’ha..

    Geschter isch min Cousin Andy uf Quito cho, jetzt reised mer zaeme es paar Wuche umenand. Morn isch wieder en Urwald-Trip agseit.. Und richtig: In Costa Rica chunnt denn d’Sabine mit mier go reise!

    Viel Spass bim Gleitschirmle in Slovenie
    Martin

  5. Urs says:

    Salü Martin

    Das tönt ja alles sehr interessant – da bekommt man richtig Fernweh. Nicht wirklich förderlich für die Produktivität und Arbeitsmoral 😉 Nun können wir endlich den PTe beliefern aber eine schlaue Verifikation war bis jetzt leider noch nicht möglich. Am 18.6. sollen die Regressionstests im PAT starten und der PSO ist für den 18.7. geplant – alles ziemlich spitz 😐

    Nächste Woche gehe ich zum Golfen ins Piemont :-))

    Herzliche Grüsse und viel Spass bei Deinen Abenteuern
    Urs

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

28 queries. 0.075 seconds.