lernen und geniessen

geschrieben von martin, am Friday, 9. February 2007. Kategorie(n): Südamerika 2007 - unterwegs.  

Nach zwei freien Tagen mit Sightseeing in Santiago und Valparaiso gings gestern mit der Schule los, jedoch vorerst noch in eingeschräktem Masse. Zwei Privatlektionen vormittags, nachmittags ist dann verarbeiten des Stoffs angesagt. Am besten kauft man sich dazu einen Lunch (z.B. empanadas: mit Fleischkäse gefüllte Teigtaschen), sucht sich einen schönen Stadtpark, und geniesst das Treiben.lernen im parkZwischendurch ein Blick auf die Unterlagen, hier mal ein Verb konjugieren, dort ein Wörtli repetieren – so einfach geht das 🙂

Nein, schön wäre es. Spanisch ist leider viel zu kompliziert.. d.h. büffeln ist angesagt. Vorwärts und rückwärts. Und wendet man das Gelernte mal in einem Gespräch mit einem Einheimischen an, wird jedesmal wieder deutlich, dass man es eigentlich noch überhaupt nicht kann.. die Chilenen sind nicht jene, welche schön langsam und deutlich sprechen…

17 responses to “lernen und geniessen”

  1. Claudio says:

    Hola Martino

    Qué tal? Espero que estas bien. Dein Programm klingt ziemlich verlockend. Das mit dem büffeln nehm ich dir nicht so ganz ab und dein Foto sieht auch mehr nach Urlaub aus, als nach Schule;-)
    Die Empanadas klingen gut, bringst du uns welche mit? Du weisst ja, etwas Abwechslung vom Kantinenalltag kann nicht schaden.
    Ich wünsch dir noch viel Spass da unten und viel Erfolg beim Spanisch ‘büffeln’.

    Gruess
    Claudio

  2. Martin says:

    Hola Muchacho

    Büffeln ist nicht ganz falsch. Oder konjugier mir doch mal all die verbos irregulares, am besten im presente, preterito indefinido und im preterito imperfecto auch gleich noch.. 😉

    Aber selbstverständlich gehe ich das etwas gemächlich an. Schliesslich sind es zur Zeit gerade wieder etwa 30 Grad (die Angaben in der rechten Spalte stimmen manchmal nicht; 0 Grad heisst meistens, dass der Wetterserver einfach keine Daten liefert), da hat man anderes im Kopf als lernen (siesta, helados, playa, cerveza).

    Ich nehme an, Ihr macht brav Fortschritte mit dem Release 1.8?

    Gruss
    Martin

  3. Papi says:

    Ich habe dir 2 SMS geschickt; aber jetzt habe ich diesen Bericht entdeckt und das genügt natürlich schon. Du musst also nicht noch aufs SMS antworten.
    Morgen fahre ich mit Holzreuters auf den Stoos in die Skiferien, obwohl der Schnee total fehlt.
    Den Wünschen von Claudio schliesse ich mich an und wir grüssen dich herzlich
    Papi und Muetti

  4. Urs says:

    Salü Martin

    Schön, dass es Dir gut geht und Du einen Weg gefunden hast Deinen Blog zu füttern. Somit kann ich Dich um Hilfe bitten, wenn ich bei den Smart Auswertungen Fragen habe 😉
    am Mittwoch waren Reto und ich in Bern und am Donnerstag in St.Gallen – die Performance war sehr gut ‘ningún se queja’. Das MDP07/02 ist so gut wie gebacken.

    Herzliche Grüsse und viel Spass an der Sonne
    Urs

  5. Martin says:

    Hoi Urs

    Tönt ja bestens – wobei, wenn sogar die Berner zufrieden sind, ist es schon fast etwas unheimlich…

    Beste Grüsse
    Martin

  6. andi says:

    Hey Powerblogger!
    Wiiter so, und lueg, das Der de Solio nöd schmilzt i dene Temperature.
    Mir sind gli wider im Norde bi -30 Grad und oisne liebe Schlittehünd.
    Hasta la vista, das i au na mini Spanischkänntnis bewise han.
    Salut, Andi

  7. Martin says:

    Hola Nino

    Bis jetzt isch de Solio no ned zum Iisatz cho.. Während Du i de Chälti mit de Schlittehünd spielsch, vertriib ich d’Ziit mit zwei junge heisse Chatze .
    Viel Spass im Norde!

    En Gruess
    Martin

  8. Peter says:

    Hallo Martin
    Wie ich sehe hast du dich schon gut eingelebt.
    Wollte nur schnell sagen, dass du 2006 gut gearbeitet hast. 🙂

    UBS erzielt Ergebnis von CHF 12’257 Millionen im Jahr 2006 und von CHF 3407 Millionen im vierten Quartal
    Gesamtjahr 2006, den UBS-Aktionären zurechenbares Ergebnis – Konzernergebnis von CHF 12’257 Millionen, davon stammen CHF 11’491 Millionen aus fortzuführender Geschäftstätigkeit und CHF 766 Millionen aus nicht weitergeführten Geschäftsbereichen – Rekordergebnis von CHF 11’249 Millionen aus fortzuführender Geschäftstätigkeit im Finanzdienstleistungsgeschäft, plus 19% gegenüber 2005 – Neugeldzufluss mit CHF 151,7 Milliarden auf Rekordhoch, davon CHF 113,3 Milliarden aus dem Wealth-Management-Geschäft weltweit Viertes Quartal 2006, den UBS-Aktionären zurechenbares Konzernergebnis – Konzernergebnis aus fortzuführender Geschäftstätigkeit von CHF 3145 Millionen, 19% mehr als im vierten Quartal 2005. Beitrag aus dem Finanzdienstleistungsgeschäft von CHF 3055 Millionen (+18% verglichen mit der Vorjahresperiode) – Starker Neugeldzufluss von CHF 25,5 Milliarden, davon CHF 21,7 Milliarden im Wealth-Management-Geschäft weltweit – Verwässertes Ergebnis pro Aktie von CHF 1.54 aus fortzuführender Geschäftstätigkeit, plus 20% gegenüber dem Vorjahr. Aufwand-Ertrags-Verhältnis 70,6%, minus 0,3% gegenüber dem vierten Quartal 2005 Dividende, Aktienrückkäufe – Vorgeschlagene Auszahlung von CHF 2.20 je Aktie, verglichen mit CHF 1.60 im Vorjahr (bereinigt um den Aktiensplit im Verhältnis 1:2 und die einmalige Nennwertrückzahlung im Zusammenhang mit dem Verkauf von Private Banks & GAM) – Neues dreijähriges Aktienrückkaufsprogramm über die zweite Handelslinie mit einer Maximallimite von 10% der ausstehenden Aktien; dies entspricht zum gegenwärtigen Preis der UBS-Aktie ungefähr CHF 16 Milliarden.

  9. Tinu!
    Ja, ich sehe, du hast das Wesentliche schon gelernt: cerveza und empanadas, da kommst du schon weit 🙂 das mit dem Konjugieren würde ich persönlich hinten anstellen und nur lernen, wenn es dazu dient, obiges zu bestellen…
    Hier läufts rund, Nino scheisst die Hosen voll und lacht uns an (oder aus?) -> auch er lernt!
    Also: nimms nicht zu streng, widme dich lieber den Büsis und den helados und nicht vergessen: immer schön weiter bloggen!

    Herzlich
    Dani, Petra und Nino

  10. und übrigens:Büsis sind ja schön und recht, aber Kinder sind noch viel schöner!!! Liebe Grüsse Petra

  11. Martin says:

    Peter: Besten Dank für die Infos. Damit kann ich jetzt wieder ruhiger schlafen..

    Dani, Petra und Nino: Danke für den guten Tipp mit dem Konjugieren, werde ich mir zu Herzen nehmen!

    Petra: Büsis scheissen sich nicht die Hosen voll (vergib mir die Sprache, hab den Ausdruck von oben wiederverwendet). Putzen sich selbst. Schreien nicht. Was gibts schöneres?

    Liebi Grüess
    Martin

  12. Natalia says:

    Hola Martin
    Que linda tu página web y que lindas fotos tienes. Sabes que me caes muy bien y que eres una persona muy linda en cuerpo y alma. Espero que disfrutes mucho mi país, especialmente Torres del Paine y que me recuerdes como una chilena buena onda y buena profesora jajaja… conmigo puedes aprender español bien y gratis!. Cuídate mucho y me encantó haberte conocido.
    Con mucho cariño,
    Natalia Oyarce.

  13. Natalia says:

    Hola, olvidé escribir mi sitio web. Espero que te guste, hay muchas fotos del sur de mi país. besitos

  14. Martin says:

    Hola Natalia

    Conoces el imagen en el título del blog? Es del Torres del Paine… pero solamente una copía que descubrí en el www 🙂

    Martin

  15. Natalia says:

    hola
    Sí me dí cuenta al tiro (de inmediato) que son “los Cuernos del Paine”. Muy bonita foto.
    saludos con cariño, Natalia

  16. Hi, the whole thing is going fine here and ofcourse every one is sharing information, that’s actually good, keep up writing.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

30 queries. 0.077 seconds.